MTO-Sport 912 ULS

Wir wussten ziemlich schnell nach Beginn unserer Ausbildung, dass wir einen eigenen Tragschrauber haben wollten. Denn es macht wenig Sinn den Flugschein für viel Geld zu machen und dann nicht zu fliegen. Das Chartern ist bei Tragschraubern schwierig und außerdem auf Dauer eine teure Angelegenheit. Man könnte auch als Gastpilot die Rundflüge der Besucher übernehmen und damit Flugstunden sammeln, aber das schied für uns aus. Denn wir wollen ja zusammen unterwegs sein und uns Deutschland von oben ansehen. Somit gab es für uns nur ein Ziel!

Bevor wir mit der Ausbildung begonnen haben fanden wir den Cavalon ziemlich schick. Sieht aus wie ein kleiner Hubschrauber und macht optisch schon was her. Allerdings lernten wir gleich einige Nachteile der "dicken Kartoffel" kennen. Angefangen vom Preis (sechsstellig) bis hin zu den schwierigen Flugeigenschaften, der miesen Luft in der Kabine und der schlechten Rundumsicht. Der Calidus schied aufgrund der engen Platzverhältnisse für Roger sofort aus, das Teil ist nichts für große Piloten. Der MTO-Sport lässt sich lt. unserer Fluglehrer am schönsten fliegen und hat die besten Flugeigenschaften. Man genießt eine wunderbare Rundumsicht und es weht einem der Wind um die Nase. Also genau wie beim Motorradfahren! Der Neupreis vom MTO ist noch erschwinglich, auch in Sachen Unterhaltskosten ist er aufgrund der einfach durchzuführenden Wartungsarbeiten für uns als Anfänger gut geeignet.

Folgende Ausstattung hat unser "Mausschrauber":

- Motor Rotax 912 ULS
- Farbe Lamborghini gelb
- externe Batterielademöglichkeit
- Panel Layout Garmin
- elektr. Tankanzeige
- Card Compass
- Brodit Tablethalterung
- Strobes
- Landelichter (LED)
- zweite Benzinpumpe
- Fluglehrerausstattung
- Spinner
- Kielrohrfinne

Mit dem Spinner und der Kielrohrfinne haben wir unsere gewünschte Ausstattung komplett. Während der Spinner am Propeller nur eine optische Abdeckung ist, schützt die Kielrohrfinne am Sporn den Propeller gegen Steinschlag. Außerdem ist nun auch die "Gyromaus" als Airbrush vorne auf der Abdeckung und wir haben unsere Maschine somit individuell gestaltet.